Licht-Aktion in Berlin, DGB Bundesvorstand

Auftraggeber
DGB Bundesvorstand
Website
Dokumentation
Kategorie
Öffentlichkeitsarbeit
Auszug

„Mit einer Lichtaktion hat der Deutsche Gewerkschaftsbund ein klares Signal an die Arbeitgeber gerichtet und gezeigt, in welche Richtung es beim gesetzlichen Mindestlohn gehen muss. Mit dem Schriftzug „Hallo Arbeitgeber. Zeit für 12 Euro Mindestlohn“ wurde ein Gebäude in Berlin angestrahlt, in dem die Zentralen mehrerer Arbeitgeberverbände sitzen – darunter der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) und der Handelsverband Deutschland (HDE).“ (DGB-Meldung vom 26. Juni 2020)

„Zeit für 12 Euro Mindestlohn!“

Auftrag:

Unmittelbar vor dem dritten Kommissionsbeschluss zur Anpassung des gesetzlichen Mindestlohns wollte der Deutsche Gewerkschaftsbund im Juni 2020 noch mal ein deutliches Zeichen zum Thema setzen. Unser Auftrag dabei: eine „Erleuchtung“ für die Arbeitgeber.

Und zwar im wahrsten Sinne: In einer Nacht-und-Nebel-Aktion strahlten wir unsere Botschaft zentimetergenau auf die Fassaden mehrerer Arbeitgeberzentralen in der Berliner Innenstadt. Ein echter Experts-only-Task bei so vielen Fenstern und Straßenlaternen!

Bei der Aktion übernahmen wir die komplette Planung, die Koordination der Logistik, der Technik sowie der filmischen und fotografischen Dokumentation bis hin zur technischen Begleitung vor Ort. Die anschließende Pressearbeit überließen wir auf Kundenwunsch dem DGB.