Social Media Training, Deutsche Vernetzungsstelle

Auftraggeber
Netzwerk ländliche Räume, BLE
Kategorie
Öffentlichkeitsarbeit
Kategorie
Social Media
Das Handout zur Trainingsreihe
Die Trainingsinhalte im Überblick
Was ist überhaupt dieses Facebook?
Und wie platziert man dort die eigene Botschaft?
Auszug

Dem weht kein Wind, der keinen Hafen hat, nach dem er segelt.“ (Michel de Montaigne)

Eine gute Strategie:
→ erfordert Abstimmung von Umfeld, Organisationsstrategie und Ressourcen
→ ist bewusstes Entscheiden und Tun
→ legt den Rahmen und grobes Vorgehen fest
→ ist ehrlich zu eigenen Stärken und Schwächen
→ lässt Raum für Improvisation

Das wirksame Ziel ist SMART:
S pezific – klar und eindeutig benannt
M easurable – messbar in Erfolg und Zeit
A ttainable – realistisch erreichbar
R elevant – auf langfristige Interessen zugeschnitten
T angible – mit allen Sinnen erfahrbar

„Content ist King. Wie komme ich zum König?“

Auftrag:

Im Herbst 2015 startete die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume im Auftrag der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung die Ausschreibung für eine Serie von Schulungsmodulen zu Social Media. Gesucht wurde ein Trainer, der für sogenannte Regionalmanager Workshops zu den relevanten Aspekten der sozialen Medien konzipiert und durchführt.

Zur Erläuterung: Regionalmanager arbeiten an den Schnittstellen zwischen öffentlicher Verwaltung, Zivilgesellschaft und privatem Sektor. Als Dienstleister haben sie unterschiedliche Rollen: Sie sind Ideengeber und Berater, vor allem aber Moderatoren, wenn es darum geht, die regionale Entwicklungsstrategie umzusetzen sowie das regionale Netzwerk aufzubauen und zu pflegen.

Zu dieser Ausschreibung bekamen wir den Zuschlag und entwickelten die gewünschte „Schulung für RegionalmanagerInnen – Social Media in der Öffentlichkeitsarbeit“. Die Workshops veranstalten wir seit Ende 2015 in regelmäßigen Abständen und unterschiedlichen deutschen Städten.